Zykloidengerüst

Erstellt mit POV-Ray 3.6 für Windows. Glicée-Print 60 x 40 cm

Man denke sich einen Kreis und darauf läuft ein Punkt P1 entlang. Nun legt man rechtwinklig zum Kreis eine Achse an, so dass das eine Ende an P1 liegt und das andere Ende P2 Richtung Kreismittelpunkt zeigt. Die Achse rotiert nun um die Kreislinie und damit auch P2, während sich P1 auf der Kreislinie entlang bewegt. P2 beschreibt dabei die orangene Linie. Wenn man das ganze nun noch mit einer zweiten Achse wiederholt, die an dieser orangenen Linie – also an Punkt P2 – rechtwinklig ansetzt und sich um die Linie dreht, beschreibt deren anderes Ende P3 die gelbe Linie. Die Kurven, welche die orangene und die gelbe Linie beschreiben, werden auch Zykloiden genannt.

Damit das Ganze nicht auseinander fällt, habe ich in regelmäßigen Abständen Streben eingesetzt, die dann jeweils der Achse P2 – P3 entsprechen.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen